Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Trainieren in Englisch - Train-The-Trainer Seminar für ein professionelles Training








Trainieren in Englisch

Trainieren in Englisch

Manche Trainings werden heute mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern besetzt und müssen daher in Englisch geführt werden. Durch die Internationalisierung der Wirtschaft wird in global agierenden Konzernen, bei denen bereits die Firmensprache englisch ist, oftmals auch bei internen Schuungen die Trainings in Englisch erwartet.
Wir bieten Ihnen an, alle Trainerseminare auch in englisch zu trainieren. Dabei wird sowohl die unterschiedliche Körpersprache zwischen Deutschen, Briten und Amerikanern behandelt wie auch business-sprachliche Eigenheiten.



Die Trainingsinhalte zum Thema Trainieren in Englisch:

  • Wie trainieren Sie in einer Fremdsprache?
  • Vom Lehren und Lernen
  • Grundlagen der Rhetorik
  • Aufnehmen - Verstehen - Begreifen
  • Methodik & Didaktik
  • Planung - Aufbereitung - Durchführung
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Die Aktivierung der Teilnehmer
  • Zeitplanung und -kontrolle
  • Die Einwandbehandlung

GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Train-The-Trainer Seminare wurden von 864 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(8.)..... e immer wir uns entscheiden, es gibt keinen idealen Weg für dieses Handling. Den meisten Spielraum haben wir noch dann, wenn wir uns eines Systems bedienen das wir als strategisches Vertagen aus anderen Bereichen der Organisationstechnik her kennen. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Notlüge, die wir auch nicht allzu oft im gleichen Kundenkreis anwenden dürfen. Aber dieses Verfahren ist sehr effektiv. Wie funktioniert nun dieses strategische Vertagen eigentlich? Dazu bestätigen wir eingehende Anmeldungen zunächst, aber mit Hinweis auf die Möglichkeit einer Warteliste wegen vieler Reservierungen. Kommen dann nicht genügend Anmeldungen zusammen, so teilen wir den Angemeldeten mit, daß das Seminar leider überfüllt ist und gleichzeitig bieten wir einen zwei bis vier Wochen später stattfindenden Termin als Wiederholungstermin für das Seminar an und weisen darauf hin, daß wir dort all jene Teilnehmer zusammen fassen werden, die leider nicht an dem Originaltermin teilnehmen konnten. Was haben wir nun damit gewonnen? Zunächst können und sollten wir den Ersatztermin dann auch wirklich wahrnehmen. Diesen Termin können wir auch getrost mit sehr wenig Teilnehmern gestalten, denn es sind ja die übriggebliebenen aus dem Originalkurs, die wir (freundlicher Weise) mit diesem Spezialtermin bedienen. Auf der anderen Seite, haben wir nun auch die Gelegenheit noch weitere Anmeldungen für das Seminar zu erhalten und so eine höhere Teilnehmerzahl zu erreichen. Drittens leidet unser Image durch diese Vorgehensweise (sofern wir dies nicht bei jedem zweiten Kurs machen) nicht so sehr, sondern wird eher noch dadurch gesteigert, daß wir eine gute Auslastung vortäuschen und gleichzeitig unsere flexible Bereitschaft zum Ausdruck bringen, auch Nachzügler mit einem passenden Termin zu versorgen. Diese Methode hat sich in der Praxis schon hundertfach bewährt und wird heute mehr oder weniger von allen etablierten Anbietern verfolgt. Wann und ob wir diese Methode einsetzen, hängt letztendlich von unserer Einstellung, unserer Auslastung und unserem Angebot ab. Umgekehrt ist die Überbelegung eines Kurses ein eher schönes Problem. In diesem Falle haben wir alle Trümpfe in der Hand. Wir können einerseits (sofern dies vertretbar ist) mehr Teilnehmer als geplant in unser Seminar aufnehmen und damit die Zielkapazität überschreiten. Wir können aber auch einen zweiten Termin anbieten und die Teilnehmer so in zwei (oder auch mehr) vertretbare Gruppengrößen zusammenfassen. Alleine aus der Sicht eines guten Geschäftsmannes heraus, sollten wir darauf achten, daß kein Teilnehmer leer ausgeht! Vielleicht noch eine kleine Anmerkung zu den Zahlungsmodalitäten. Bei offenen Seminaren, an denen also verschiedene Teilnehmer aus verschiedenen Unternehmen oder auch Privatpersonen teilnehmen, ist es durchaus üblich eine Bezahlung per Vorauskasse zu verlangen. Die meisten Anbieter machen es ohnehin so. Die Teilnehmer überweisen mit ihrer Anmeldung den Teilnahmebetrag, oder erhalten nach ihrer Anmeldung zusammen mit der Terminbestätigung eine Rechnung, wobei die Anmeldung erst mit Zahlung der Rechnung gültig wird. Denken Sie immer daran, daß Ihr geistiges Gut nicht zurückholbar ist und Sie somit kein Einbehaltungsrecht durchsetzen können. Bei geschlossenen Firmenkursen ist diese Zahlungsmodalität jedoch die Ausnahme und kann allenfalls beim ersten Abschluß mit einem Neukunden vereinbart werden. Später wird man sich dann ohnehin des ganz normalen Rechnungsweges bedienen. 8.5 Training oder Coaching? Von einem Coaching kann man immer dann sprechen, wenn anstatt eines allgemeinen Trainings der Dialog mehr die spezifischen Probleme des Teilnehmers behandelt. Und dieses Problem stellt sich uns automatisch dann, wenn weniger als drei Teilnehmer an einem Training teilnehmen. Was hat dies für Konsequenzen? Zunächst wird ein Teilnehmer es ja gut finden, wenn sich ein Trainer mehr mit ihm und seinen aktuellen Problemen beschäftigen kann. Aber dabei geht auch eine ganze Menge Information verloren. Zum einen wird im Training alles was nicht direkt vom Trainee gebraucht wird auch nur sehr oberflächlich bis gar nicht behandelt, und andererseits fehlen der Veranstaltung auch die Inputs der anderen Teilnehmer, die auch ande .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail