Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Trainieren in Englisch - Train-The-Trainer Seminar für ein professionelles Training








Trainieren in Englisch

Trainieren in Englisch

Manche Trainings werden heute mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern besetzt und müssen daher in Englisch geführt werden. Durch die Internationalisierung der Wirtschaft wird in global agierenden Konzernen, bei denen bereits die Firmensprache englisch ist, oftmals auch bei internen Schuungen die Trainings in Englisch erwartet.
Wir bieten Ihnen an, alle Trainerseminare auch in englisch zu trainieren. Dabei wird sowohl die unterschiedliche Körpersprache zwischen Deutschen, Briten und Amerikanern behandelt wie auch business-sprachliche Eigenheiten.



Die Trainingsinhalte zum Thema Trainieren in Englisch:

  • Wie trainieren Sie in einer Fremdsprache?
  • Vom Lehren und Lernen
  • Grundlagen der Rhetorik
  • Aufnehmen - Verstehen - Begreifen
  • Methodik & Didaktik
  • Planung - Aufbereitung - Durchführung
  • Aufmerksamkeit gewinnen und erhalten
  • Die Aktivierung der Teilnehmer
  • Zeitplanung und -kontrolle
  • Die Einwandbehandlung

GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Train-The-Trainer Seminare wurden von 877 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(5.)..... andererseits schließlich und endlich an uns selbst (Auftreten, Motivation, gesundheitlicher Zustand, innere Ruhe usw.). Die Organisation ist dabei größtenteils ein rein verwaltungstechnischer Akt und sollte anhand einer Checkliste präzise durchgeführt werden. Möglicherweise können wir dafür auch auf ein fähiges Sekretariat zurückgreifen. Für unseren inneren Zustand müssen wir dagegen selbst sorgen. Gerade beim Thema der inneren Ausgeglichenheit zeigt sich, wie gut unsere Vorbereitung war. Haben wir eine gute und fundierte Vorbereitung für das Seminar getroffen, so gibt es für uns von dieser Seite her weder objektiv noch subjektiv einen Grund, nervös und unausgeglichen zu sein. Dann bleiben allein unsere persönlichen Probleme als mögliche Ursache für eine innere Unruhe übrig. Sofern es sich bei den persönlichen Problemen oder Belastungen um außergewöhnliche Belastungen handelt, sollten wir das Training möglichst erst garnicht durchführen. Mit den alltäglichen Belastungen müssen wir jedoch leben können. Wir sollten aber diese Belastungen vor dem Training garnicht versuchen zu lösen, denn wenn wir sie lösen könnten, dann hätten wir dies sicherlich auch schon in Angriff genommen. Wir sollten daher lieber versuchen, die uns belastenden Probleme für die Zeit des Trainings aus unserem Kopf zu verbannen. Dabei hilft es uns, wenn wir uns fest in das Training und in unsere Teilnehmer hineinversetzen. Möglicherweise gebrauchen wir dazu auch einige Mittel aus der Selbstsuggestion, indem wir z.B. zu uns selbst sagen: “Ich freue mich auf meine Teilnehmer!” Und ist dies nicht genug, dann müssen wir Selbstdisziplin üben und uns selbst die Aufgabe stellen 5-10 Gründe zu suchen und aufzuschreiben(!), warum oder auf was wir uns jetzt gerade freuen. Die Beschäftigung und Konzentration mit etwas Positivem, wie z.B. der Freude, hilft unserem Unterbewußtsein bei der Verdrängung der Belastungen. Das funktioniert oft auch mit anderen körperlichen Betätigungen wie z.B. dem Laufen oder Fahrradfahren, oder auch dem Schreien. Da wir aber diese Tätigkeiten nicht immer und überall ausführen können, ist die Schreibtherapie die universellste und auch im Nachhinein die wirkungsvollste, da wir uns die aufnotierten Erkenntnisse später immer wieder vor Augen führen können. Eine andere Belastung ist das allseits bekannte Lampenfieber. Haben wir eine gute Vorbereitung getroffen, und davon gehen wir jetzt aus, dann haben wir keinen Grund für dieses Lampenfieber. Aber wir werden es trotzdem haben! Selbst erfahrene Schauspieler berichten von Lampenfieber vor jedem Auftritt. Der Unterschied zwischen dem Anfänger und dem routinierten Profi ist dabei lediglich die Dauer des Lampenfiebers. Während Anfänger ihr Lampenfieber möglicherweise erst nach dem Ende des Kurses verlieren, hat der Profi in der Regel nach der Begrüßung sein Lampenfieber verloren. Übrigens ist ein gewisses Maß an Lampenfieber durchaus nützlich, da wir damit ja auch gezwungen werden gerade zu Beginn eines Trainings uns sehr präzise den Teilnehmern zu nähern. Ist im entgegengesetzten Fall überhaupt kein Lampenfieber vorhanden, so können wir sehr leicht übermütig und schusselig werden. 15 Tipps gegen Lampenfieber 1. Bereiten Sie sich gründlich vor. 2. Lernen Sie Anfang und Ende auswendig. 3. Vermeiden Sie unnötigen Zeitdruck! Planen Sie genügend Zeit für die Anfahrt ein. Benutzen Sie ggf. öffentliche Verkehrsmittel! 4. Bewegen Sie sich vorher, damit lassen Sie Adrenalin ab. 5. Gehen Sie vorher nochmal zur Toilette. 6. Überprüfen Sie Ihr Outfit im Spiegel. 7. Nutzen Sie Ihre Erregung positiv! Malen Sie sich Ihre erfolgreiche Rede aus. Projizieren Sie sich in die Zukunft hinein und erleben Sie, wie die Zuhörer Ihnen applaudieren. 8. Ein Glas Wasser während der Rede, das hilft gegen das Wegbrechen der Stimme. 9. Gehen Sie langsam und selbstbewusst zum Pult. 10. Suchen Sie sich einen festen und sicheren Stand! 11. Sprechen Sie erst, wenn Sie einen festen Stand haben und Blickkontakt zu den Zuhörern genommen haben. 12. Atmen Sie ein letztes Mal t .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail