Startseite Präsentationstraining Verkaufstraining Telefontraining Messetraining Kundenorientierung Train-The-Trainer
abreast Consulting Deutschland

Trainer-Coaching - Das persönliche Erfolgsrezept für Trainer und Trainingsmanager








Trainer-Coaching

Trainer-Coaching Trainer-Seminar - Präsentationstechnik

Beim Trainer-Coaching kümmert sich der Coach nur um Sie und das was Sie an Ihrem Training verbessern möchten. Die Kamera dient hier der sofortigen Selbstreflexion.

Auch Ihre Unterlagen, Folien und Ihre sonstigen Präsentationsmittel können Bestandteil des Coachings sein. Auf Wunsch erstellen wir für Sie auch passende Unterlagen in den wichtigsten Business-Sprachen. Perfektion bringt ein kombiniertes Präsentations-Training und Präsentations-Caoching.

Sprechen Sie mit uns. Speziell für die Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft, Technik, IT, Physik und Kybernetik können wir exzellente Coaches vermitteln, die auch Sie fachkundig unterstützen werden!



Die Inhalte unserer Trainer-Coachings:

  • Wie kommen Sie als Trainer an?
  • Wie gut kommen Sie und Ihre Präsentationen an?
  • Wie machen Sie komplexe Themen leicht verständlich?
  • Wie begeistern Sie Ihre Zuhörer?
  • Was sind Ihre Trainingsziele?
  • Haben Sie einen Trainings-Planungsbogen?
  • Wie effektiv sind Ihre Folien?
  • Verfolgen Sie das KISS-Prinzip?
  • Wie werden Ihre Zuhörer zu Akteuren
  • Die Zeitplanung und Zeitkontrolle
  • Umgang mit Einwänden und Widerständen
  • Das glorreiche Finale zum Schluss
  • Wie wird Ihr Training zum Profit-Center?

GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail 


Unsere ausgezeichnete Qualität und Praxistauglichkeit:

SEHR GUT

abreast Train-The-Trainer Seminare wurden von 849 Teilnehmern mit 9.6 von 10 Sternen (SEHR GUT) bewertet.


Schon ab 3 Teilnehmer lohnt sich ein Inhouse-Training!

Ein firmenspezifisches Inhouse-Training - ganz auf Ihre Bedürfnisse hin ausgerichtet - rechnet sich bei uns schon ab 3 Teilnehmern. Wir kommen entweder zu Ihnen ins Haus, oder Sie kommen mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern in unser Trainingszentrum. In jedem Fall genießen Sie ein Training, das ganz individuell auf Sie zugeschnitten ist!

1 Tag Individuelles Kompakt-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 360,-/Teilnehmer (=> 1.080,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 290,-/Teilnehmer (=> 1.450,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 240,-/Teilnehmer (=> 1.920,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

2 Tage Individuelles Intensiv-Training
  Small 2 - 3 Teiln. ab 650,-/Teilnehmer (=> 1.950,-- /Gruppe)
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 500,-/Teilnehmer (=> 2.500,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 370,-/Teilnehmer (=> 2.960,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

3 Tage XXL-IntensivPlus-Training
  Compact 4 - 5 Teiln. ab 580,-/Teilnehmer (=> 2.900,-- /Gruppe)
  Standard 6 - 8 Teiln. ab 425,-/Teilnehmer (=> 3.400,-- /Gruppe)
  Enlarged mehr als 9 Teiln. auf Anfrage

  Einzel-Coaching/-Training 980,-- pro Tag (ab dem 3. Tag 650,--)

Alle Angebote richten sich ausschliesslich an gewerbliche Kunden. Die hier genannten Preise sind Nettopreise und stellen unverbindliche Richtwerte dar. Bitte fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an.


© abreast Consulting - Der Coach an Ihrer Seite

Feierabendstrasse 52, 85764 Oberschleißheim b. München
Der Spezialist für praxisorientiertes Training und Coaching
- Impressum


Kleiner Zufallsauszug aus dem umfangreichen Trainingsmanual:

(4.)..... en Blöcken während des Trainings durchgeführt werden. In der Regel ist es dazu notwendig die Teilnehmer in Gruppen einzuteilen und jeder Gruppe einen entsprechenden Arbeitsrahmen (Sitzecke, Materialsammlung, Pinnwände, Flipchart usw.) zur Verfügung zu stellen. Zur Gruppenarbeit zählt auch die Arbeit von Kleingruppen, im Extremfall kann dies auch bei kleinen Kursen eine Ein-Mann-Gruppe bedeuten. Gruppenarbeiten bedeuten in der Ausarbeitungen einen ähnlichen Aufwand wie Workshops. Mindestens müssen klare Anweisungen was zu tun ist für die Gruppen vorbereitet werden, und in Form von Hand-Outs an die Gruppen verteilt werden. Arbeitsblätter: Arbeitsblätter sind eine ideale Ergänzung zum Manual. Einerseits fordern sie immer wieder zur Aktivität auf, andererseits kann der Teilnehmer damit mit seinen eigenen Worten den Zusammenhang so darstellen, wie er ihn verstanden hat. Arbeitsblätter können sowohl als Gruppenarbeit, aber auch mit dem gesamten Auditorium gemeinsam erarbeitet werden. In diesem Falle tritt der Trainer als Moderator auf. Diese Methode ist die zeiteffektivste. Sie benötigt im Verhältnis zu allen anderen Möglichkeiten am wenigsten Zeit. Allerdings muß dann darauf geachtet werden, daß die Teilnehmer auch ausgewogen an den Ergebnissen mitarbeiten. Im Zweifelsfall hat der Trainer ganz bewußt die weniger aktiven Teilnehmer anzusprechen und natürlich darf die gesamte Trainingsgruppe nicht zu groß sein (möglichst unter 10 Teilnehmer). Die Ausarbeitung von Arbeitsblättern besteht im wesentlichen in der Ausarbeitung von Fragen, deren Antworten, bei entsprechender Aufmerksamkeit, aus dem bereits vorgetragenen Teil des Trainings leicht herausgefunden werden können. In jedem Falle sollten die Fragen in den Arbeitsblätter nicht exakt die gleichen sein als zuvor im Kurs. Idealerweise sind die Fragen in den Arbeitsblättern neue Fragen, möglicherweise auch über neue Gebiete, auf die dann das zuvor gehörte Thema adaptiert werden muß. Hands-On Übungen: Die Hands-On Übungen, auch Systemübungen genannt, sind schließlich die klassischen Übungen z.B. im IT-Training. Diese Übungen werden meist alleine oder in einer Zweiergruppe nach entsprechenden Anweisungen durchgeführt. Allerdings ist es wenig sinnvoll daß die Teilnehmer diese Übungen sofort und parallel zu den Erklärungen des Trainers durchführen. In diesem Falle würde nämlich lediglich die Vorgabe des Trainers kopiert werden, ohne daß das eigene Verständnis gefestigt würde. Solche Hands-On Übungen sind am erfolgreichsten, wenn sie im Block zusammengefaßt und deutlich vom Vortag abgesetzt werden. Dazu ist es notwendig, daß die Systeme möglichst in einem anderen Teil des Raumes oder einem Nebenraum, und möglichst nicht auf den Schulungstischen vor den Teilnehmern, stehen. Stehen die Systeme nämlich den Teilnehmern parallel zum Vortrag zur Verfügung, so ist die Verlockung sehr groß alles sofort am System auszuprobieren und weder dem Vortrag noch der Übung die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Sollte es jedoch aus technischen Gründen unvermeidbar sein die Systeme in einen getrennten Teil aufstellen zu können, dann muß auf jeden Fall ein zentraler Hauptschalter dafür sorgen, daß die Systeme zur Vortragszeit abgeschaltet oder blockiert werden können. Interessant sind dazu Tastatur- und Bildschirm-Umschalter, die es zusätzlich ermöglichen, daß während des Vortrags auf dem Bildschirm entweder nichts zu sehen ist oder die Bedienung Trainer-Systems verfolgt werden kann. Die Vorbereitungen für solche Hands-On Übungen sind meist sehr umfangreich. Einerseits müssen wir alles, aber auch wirklich alles was wir in diesen Übungen als Aufgabenstellung vorbringen, selbst ausprobieren. Nur damit stellen wir sicher, daß diese Übungen auch wirklich erfolgreich zu Ende geführt werden können. Der größte Fehler der bei diesen Hands-On Übungen gemacht wird ist der, daß bereits vorgefertigte Aufgaben für das Training genutzt werden, ohne daß diese zuvor ausreichend getestet und mit dem vorgetragenen Lehrstoff abgeglichen werden. In diesem Falle werden die Hands-On Übungen sehr schnell zu Frustübungen, was sich dann auch auf den gesamten Kursverlauf auswirkt. Rollenspiele: Rollenspiele sind das Äquivalent zu Hands-On Übu .....


GARANTIE: Bei uns kommen nur Profi-Trainer als Coaches zum Einsatz, die selbst viele Jahre lang erfolgreich als Trainer und Trainingsmanager in internationalen Konzernen gearbeitet haben!

 Unterlagen und Angebot anfordern    Wunschtermin anfragen    eMail